Workshop

Kim-Viviane Hesse

Workshop: Mi 18:00-19:00 | 60min | Hoopdance | Surya

Workshop: Fr 18:15-19:15 | 60min | Hoopdance | Ananda

Workshop

Kim-Viviane Hesse

BIO:

Ich bin Kivi, 28 Jahre alt, und in Schleswig-Holstein aufgewachsen.
Dank der besonderen Umstände letztes Jahr fand ich meinen Weg zu Yoga Vidya.
Seit Oktober 2020 bin ich nun Sevaka in Bad Meinberg und habe Anfang dieses Jahres die 2-jährige Yogalehrerausbildung angefangen.
Das Hoop Dancing sah ich vor einigen Jahren immer wieder auf Festivals und wollte es unbedingt lernen, sodass ich mir vor ca. 4 Jahren meinen ersten Hoop gekauft habe.
Leider war ich damals zu ungeduldig und gab schnell auf, sodass er nach kurzer Zeit in der Ecke einstaubte.
Letztes Jahr habe ich (nochmal) dank der Umstände wieder die Zeit und die Lust gefunden dem Hooping noch eine Chance gegeben.
Und siehe da, mithilfe von YouTube Tutorials, einer Prise Geduld ein bisschen Übung habe ich in etwas über einem Jahr soo viel gelernt wovon ich niemals geträumt hätte.
Es macht mir seitdem soviel Spaß, dass ich mir wünsche es mit anderen in meinen Workshops zu teilen und seit kurzem auch meinen eigenen Kanal „Hoo.p.assion“ auf YouTube gestartet habe.

Workshop: „Hoopdance“

In meinem Workshop möchte ich meine Faszination vom Hoop Dance teilen und zeigen, dass es für jeden möglich ist.
Es gibt viele Bewegungen, die das ganze zu einem Tanz werden lassen auch ohne den Hoop um die Hüfte zu kreisen.
Also keine Sorge, falls das noch nicht so gut klappt, aber auch hierfür nehmen wir uns Zeit.
Wir üben gemeinsam eine kleine Sequenz von Bewegungen, die von jedem schnell zu erlernen sind und ich erkläre etwas zum Hooping allgemein.
Es gibt Zeit das Erlernten zu üben oder einfach mit etwas Musik ins Fließen zu kommen.

Wenn man das Hoop Dancing regelmäßig übt denkt man mit der Zeit über die Bewegungen nicht mehr nach, sondern sie sind über das „Body Memory“ im Körper abgespeichert und der Kopf kann sich ausschalten. Dadurch wird es automatisch mit jedem Üben ein bisschen besser und es gelingen nach und nach Übungen die man vorher für unmöglich gehalten hat.

Traut euch, es kann Meditation, Koordination und Faszination zugleich sein, was für eine Kombi! Und am wichtigsten: Es macht Spaß!

Ich freue mich auf euch!