activism

sookee

Talk: Mi 18:00-19:00 | 60min | Wie geht gesellschaftliche Veränderung | FoodActs

Talk: Do 12:30-13:30 | Wie sagen wir es den Kindern? | FoodAct

activism

sookee

BIO:
Politik und Party? Queerfeminismus durch HipHop? Subkultur im Mainstream? Die Rapperin Sookee ist seit 15 Jahren in der Rap-Szene aktiv und schafft durch mehrere veröffentlichte Alben, unzählige Kollabos, Auftritte bei öffentlichen Podien, an Universitäten und in Workshops Räume, die aktiv Antworten auf die Frage, wie gesellschaftliche Veränderung geht, suchen. Ihren Bekanntheitsgrad und ihre große Außenwirkung nutzt sie, um Dialoge zu begünstigen –auch zwischen Groß und Klein. Sookee wird als Rolemodel von Mädchen, Frauen und Queers in der Popkultur wahrgenommen und ihr Output als anspruchsvoll charakterisiert. Als Musikerin und Aktivistin ist sie die aktuelle Trägerin des Louise-Otto-Preises, Ambassador des sozialen Projekts “Musik-Bewegt”, Patin für zwei Schulen der Kampagne “Schule ohne Rassismus -Schule mit Courage” und engagiert sich politisch als bekennende Antifaschistin für weitere zahlreiche Initiativen. Darüber hinaus ist sie Mutter und voller Hoffnung. Zwangsläufig.

Talk: „Wie geht gesellschaftliche Veränderung?“
wie geht gesellshaftliche Vermittlung? bei aller notwendigkeit zur differenzierten Debatte, gibt es gefühlt seit 2015 nicht mehr viele optionen außer a) ich bin konsequent und kompromisslos dagegen, dass menshen den europäishen tod im mittelmeer sterben oder b) wir sind nicht das sozialamt der welt. die parteipolitik ist eher teil des problems als anbieterin wirksamer Lösungen? müssen wir mit nazis und rassist*innen diskutieren? wenn ja, worüber und in welchem umfang? reichen sanfte Reformen oder braucht es radikalere mittel? was gilt für welchen (debatten-)kontext? viele von uns werden zunehmend müde in ihrem mitunter jahre und jahrzehnte andauernden politishen tun. was können wir für sie tun, um nicht auszusteigen? aber auch: wie können wir bei allen (internen) differenzen in linken kontexten an einem strang ziehen?

Talk: „Wie sagen wir’s den Kindern? Und noch wichtiger: Was sagen sie uns?“
Gesellshaftspolitishe vorgänge werden von erwachsenen mit erwachsenen in erwachsenensprache in einer erwachsenenwelt verhandelt. plötzliche sind kinder volljährig und dürfen mitmachen. aber: sind sie darauf vorbereitet? erst waren sie zu klein um teilnehmen zu dürfen, dannwaren sie zu pubertierend um teilnehmen zu können und nun sollen sie plötzlich die zukunft sein, die shon längst eine gegenwart ist. wie kann eine gesellshaft kinder politish bilden, ohne dass es den eindruck von kaderschmiede oder indoktrination erweckt?was heißt die sanfte involvierung in diese erwachsenenbelange für das kindliche, menshliche wachstum?

Sookee ist mit der deutshen Orthographie als restriktives Regelwerk ein bisschen auf dem Kriegsfuß und nutzt die englishe Shreibung „sh“ statt „sch“, ummit der Vershriftlichung von Lautsprache zu experimentieren und im Kleinen zu kreativen Umgängen mit Sprache aufzurufen!

 

Homepage